Bitte benutzen Sie einen aktuellen Browser. Internet Explorer 11 wird nicht länger unterstützt.
Behandlungskonzept Patienten

Für Patienten

Liebe Interessentin, lieber Interessent,

Sie befinden sich auf der Seite der FELSENLAND KLINIK DAHN. Möglicherweise ha­ben Sie Probleme mit sich oder ihrer Umwelt und suchen nach Hilfe.
Wir bieten seelisch kranken Menschen seit über 40 Jahren mit speziellen, auf die Selbstheilungskräfte zentrierten Behandlungsmethoden kompetente, psy­chiatri­sche und psychotherapeutische Unterstützung.

In der FELSENLAND KLINIK DAHN mit 50 Behandlungsplätzen werden Ihnen in einem kommunikativen Behandlungsteam in persönlich-familiärer Atmosphäre die bestmöglichen Therapiechancen angeboten. Ihnen steht als Patient/Patientin unserer Klinik ein nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten ausgewähltes Spektrum diag­nostischer und therapeutischer Verfahren zur Verfügung. Die Zufriedenheit un­serer Patienten zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Indikationen/Therapieangebot
Die FELSENLAND KLINIK ist eine Klinik für Patienten mit

* Depressiven Störungen 
* Angstproblemen, Panikattacken
* Burnout-Syndrom
* Persönlichkeitsstörungen 
* Borderline-Störungen 
* Schweren, traumatischen Erfahrungen als Betroffene, Helfer oder Beteiligte 
* Psychogenen Essstörungen 
* Stress-Syndromen, massiven Selbstwertproblemen und Mobbing-Erfahrungen

Patienten mit akuter Suizidgefährdung, im Vordergrund stehenden Suchterkran­kungen und akuten schi­zophrenen Psychosen werden nicht aufgenommen.

Vorstationäre Konsultation zum Ausschluss von Fehleinweisungen

Zum Ausschluss von Fehleinweisungen und zur Feststellung der Eignung der Pa­tienten für die geplante, stationäre Hypnosetherapie wird der stationären Auf­nahme im Regelfall eine ambulante ärztliche Untersu­chung (Konsultation) vorgeschaltet.

Die Therapie ist auf den Zugang zum Unbewussten des Patienten ausgerichtet, um auf diesem Wege Störungen zu heilen und die kreativen Möglichkeiten zur Konflikt- und Problemlösung zu nutzen. Dabei werden die tiefliegenden Ursachen der Gesundheitsstörung bearbeitet und Zugänge zur neuen Lebensge­staltung gesucht und geschaffen.

Das Leistungsangebot umfasst neben der leitlinienorientierten und psychiatri­schen Grundbehandlung, gegebenenfalls einschließlich medikamentöser Behand­lung die vielfältigen Formen psychotherapeutischer und hypnotherapeutischer Methoden. Eine klinikspezifische Be­sonderheit ist die Hypnoanalyse, in der sich analytische Psychotherapie und Hypnose zu einer therapeuti­schen Einheit ver­binden.

Der auf den einzelnen Patienten bezogene Therapieplan richtet sich nach dem Ergebnis einer am Tage der Aufnahme durchgeführten psychodiagnostisch-neu­rologischen und allgemeinmedizinischen Untersu­chung, sowie der psychischen Belastbarkeit des Patienten.

Die Behandlungsdauer ist von vornherein nicht festlegbar, sie variiert mit den verschiedenen Störungsbil­dern. Als mittlere Behandlungsdauer haben sich ca. 8 Wochen bewährt. Die Behandlung gliedert sich in eine zweiwöchige Vorberei­tungsphase und eine sechs- bis achtwöchige Intensivbehandlung. Abgeschlos­sen wird die Therapie mit der Vorbereitung der Patienten auf die Rückkehr in ihr ge­wohntes oder neues soziales Umfeld und auf eine evtl. erforderlich werdende, nachstationäre ambulante Behandlung.